..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Forschungsvorhaben

 Audio Branding

„Audio Branding“ - eine junge wissenschaftliche Fachdisziplin mit einem interdisziplinären Forschungsansatz und wirtschaftlichen Anwendungsbezug - Zentrale Zielsetzung besteht in der Zusammenführung von medienwissenschaftlichen, audiotechnischen Aspekten (mit einer klangökologischen Betrachtungsweise), Marketing und Markenkommunikation in einem wirtschaftlich relevanten Kontext. - Der Siegener Forschungsschwerpunkt „Audio Branding“ eröffnet vielschichtige Perspektiven für Studien- und Abschlußarbeiten

Durch den hohen Grad an Zweckorientiertheit, Gestaltungspraxis und Anwendungsbezug lässt sich Audio Branding als akustischer Gestaltungsansatz im oberen rechten Quadranten der folgenden Matrix situieren.


Audio Branding Matrix

Begreift man Audio Branding aus dieser Perspektive heraus als klanggestalterische Facette einer akustischen Identität, so handelt es um eine Anwendungsform zweckorientierter (effektiver) Funktionsklänge.

Methodenvielfalt
  • Physikalisch-akustische Komponenten des Klangs
  • Physiologische, psychoakustische und wahrnehmungspsychologische Phänomene
  • Musiktheoretische und ästhetische Betrachtungen
  • Funktionelle und anwendungsbezogene Systematisierungen

  • Einbezug neuer CI-Audiokonzepte, wissenschaftliche Ansätze des Audio Branding
  • Wirkungsmechanismen akustischer Objekte
  • Aktuelle Forschungskenntnisse zu Mnemotischen Abrufzeichen
  • Visual Transfers und Auditive Cues
  • Verfahrensentwicklung zur metadatengestützten AV-Content-Suche
Wissenschaftliche Ziele
  • Analyse der Klang-Architektur von Audio-Logos mittels Datenbeschreibungssprache (Data Definition Language, DDL) des offenen MPEG 7 Standards und systematische Erweiterung der Beschreibungsschemata  (Description Scheme, DS) zur Erforschung und gezielten Konzeption von funktionalen Klängen
  • Bewusster Umgang mit den kreativen Möglichkeiten einer identitätsorientierten Akustikgestaltung